Projekt

Der Kunst­Zug TRAM fun­ giert als Galerie und Kultur­zentrum. Er verkehrt jeden Tag zwischen dem Haupt­bahnhof in Wien und dem Hauptbahnhof in Pressburg. Das Projekt wurde von der historischen Pressburger Bahn inspiriert. Es soll einer­seits die Zugreisenden mit der Kunst und andererseits die Reisenden untereinander verbinden. Wir verwandeln den Zug schrittweise in ei­ne partizipative Galerie für zeitgenössische Kunst. Zu diesem Zweck haben wir bil­dende KünstlerInnen und Performance­KünstlerInnen eingeladen, Werke zu schaf­fen, die dem Reisen den An­ strich des Alltäglichen und Gewöhnlichen nehmen. Sie, die Fahrgäste, wollen wir zu einem Dialog über das Rei­sen, das Pendeln, die Migrati­on und über unsere gemein­ same Vergangenheit und Zu­kunft ermuntern. Wir laden Sie ein, sich auf das intellek­tuelle Spiel einzulassen und kritisch darüber nachzuden­ken, wer wir sind und wohin uns unser Weg führt.


In der Galerie TRAM sind in 4 Waggons 4 Ausstellun­ gen zu sehen:


Flip books on Tour in Zu­ sammenarbeit mit dem Kari­katurmuseum Krems

Connections in Zusamme­narbeit mit dem Curatorial Studies Institute


Social design + Soft Norms in Zusammenarbeit mit der Hochschule für bildende Künste in Pressburg und der Universität für angewandte Kunst Wien


Nicole Six / Paul Petritsch in Zusammenarbeit mit dem Haus der Geschichte Österreich


Das Kulturzentrum TRAM veranstaltet jeden Mittwoch Diskussionen, Vorträge, Kon­zerte oder Performances. An den restlichen Tagen laden wir die Reisenden ein, unter­ einander in einen Dialog zu treten. Die Sozialarchitektin Kateřina Šedá hat für das Kul­turzentrum TRAM das Bus­kers Festival organisiert, Zu­zana Godálová von Nástupište 1–12 und Rokko Juhász waren für zwei Performance­ Festi­vals verantwortlich.


Das Train Cover Project stammt von der polnischen Künstlerin Marta Kopyt.


Exhibition: Connections

Train Cover Project

Kateřina Šedá (CZ): Buskers Music Festival

performance festival:

Nástupište

1 – 12

Reiseführer

Transart Comunication (curated by Jószef Rokko Juhász )

Open studio: Jozef Rokko Juhász x Nanci Liu : workshop

Ausstellung: Soft norm x Social design

Die „Pressburger Elektrische“ im Technischen Museum Wien

Eisenbahnmuseum Schwechat